• Aktuelle Projektförderungen

Begabtenförderung

Insgesamt 42 Auszubildende absolvieren derzeit eine zweijährige Zusatzqualifikation zum/ zur 'Kaufmann/Kauffrau für internationale Geschäftstätigkeit' am Oberstufenzentrum 2 in Potsdam. An dem Programm nehmen ausschließlich leistungsstarke Auszubildende in kaufmännischen und verwaltenden Ausbildungsberufen teil. Ziel ist, neben der Aneignung von Spezialwissen, die Arbeitsmarktchancen und beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten zu verbessern. Die IHK-Stiftung unterstützt die Auszubildenden mit einem Stipendium zur Finanzierung des geforderten Fremsprachen-Zertifikats bzw. des Europäischen PC-Führerscheins.

Begabten- und Sozialkompetenzförderung für Auszubildende

Der Shell-Eco-Marathon ist der größte Energieeffizienz-Wettbewerb weltweit. Mehr als 280 Teams aus 29 Ländern Europas und Afrikas treten gegeneinander an, darunter auch das Team Ruppin-Jet des OSZ Neuruppin mit ihrem JetCar. Ziel des Wettbewerbs ist es, ein Fahrzeug zu konstruieren, herzustellen und zu fahren, das mit möglichst wenig Energie eine festgelegte Strecke absolviert. Besonders engagierte angehende KFZ-Mechatroniker tüffteln das ganze Schuljahr über an ihrem Elektromobil.

Albert-Einstein-Labor

Mit der einjährigen Übernahme der Patenschaft für das Albert-Einstein-Labor im Potsdamer Mitmachmuseum Extavium unterstützt die Stiftung die anerkannte Bildungseinrichtung im Land Brandenburg und fördert Kinder und Jugendliche im Bereich der Naturwissenschaften. Die Unterstützung fließt in die Konzeption, Entwicklung und Durchführung von neuen Experimentierkursen.

Pokal der Wirtschaft - Prignitz

Der Pokal der Prignitzer Wirtschaft prämiert herausragende Schüler-Facharbeiten zu wirtschaftsrelevanten Themenstellungen und fördert seit mehreren Jahren die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft.

Bereits zum elften Mal ausgelobt, geht es im Schuljahr 2017/2018 um das Thema "XXXXX"

Ziel des Wettbewerbs ist es, Schüler an die Betriebe vor Ort und deren Arbeitsplätze heranzuführen und lokale Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen.

Web: Wirtschaftsinitiative Westprignitz e.V.


 

 

Schülerforschungszentrum Prignitz

Die Wirtschaftsinitiative Westbrandenburg e.V., der RWK Prignitz, das TGZ und OSZ Prignitz, das BBZ und lokalen Betrieben arbeiten zusammen daran, regional ein Schülerforschungszentrum Prignitz zu errichten. Die IHK-Stiftung stellt dafür eine Anschubfinanzierung zur Verfügung.

In einem Schülerforschungszentrum arbeiten Jugendliche einzeln oder in kleinen Teams über einen längeren Zeitraum an einem Forschungsprojekt. Die Möglichkeit, kreativ und selbstbestimmt naturwissenschaftlich arbeiten zu können, führt zu einer sehr hohen Motivation bei der Auseinandersetzung mit technisch-naturwissenschaftlichen Themen. Damit sind Schülerforschungszentren als Einrichtungen der Interessierten- und/oder Begabtenförderung eine ideale Ergänzung zu den Angeboten von Schülerlaboren, die eher der Breitenförderung im Klassenverbund dienen.

Physikwerkstatt

"Physikwerkstatt" ist ein Projekt des Vereins Naturwissenschaftliche Bildung e.V.. Die Durchführung findet mit Unterstützung der Stiftung "Fachkräfte für Brandenburg" in den Region Potsdam, Brandenburg an der Havel, Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin statt.

Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 bis 11 technisch-physikalische Fragestellungen zu bearbeiten und die MINT-Berufsorientierung zu stärken. 

Berufsorientierung in Medienberufen

Der zweijährige Seminarkus „Filmberufe“ am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder dient der Berufs- und Studienorientierung innerhalb der gymnasialen Oberstufe. Mit der abschließenden Produktion ihres eigenen Films lernen die Schülerinnen und Schüler die Medienberufswelt hautnah kennen. Vom Drehbuch schreiben über schauspielern bis hin zur Filmproduktion – alles wird abgedeckt. Fachliche Unterstützung erhalten die jungen Filmemacher bei der Umsetzung der Produktionsschritte wie Licht, Ton und Schnitt.

Das Filmproduktionen Geld kosten, lernen die jungen Künstler ebenfalls und suchten sich gezielt finanzielle Unterstützung.  Neben weiteren Sponsoren unterstützt die IHK-Stiftung die engagierten Seminarkursteilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Fair!Cooking

Mit dem Projekt Fair!Cooking unterstützt die Stiftung die Besetzung von Ausbildungsplätzen im Gastrobereich im Landkreis Oberhavel. Der Schüler-Kochwettbewerb wird im Schuljahr 2017/2018 auch auf den ländlichen Bereich ausgeweitet und ermöglicht weiteren vier Schulen die Teilnahme. Das Projekt bietet regionalen Gastronomen die Möglichkeit sich als Jurymitglied zu engagieren und sich die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schülern aus nächster Nähe anzuschauen. In vorbereitenden Seminaren erfahren die angehenden Schulabsolventen mehr über die Berufsbilder, Dienstleiter und Händler und werden auf den Wettbewerb vorbereitet.

Schülerfirma bei den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen

Mit Unterstützung der IHK-Stiftung kann die Schülerfirma Medien & Büro der Potsdamer Lenné Gesamtschule an der diesjährigen führenden deutschen Gründer- und Unternehmermesse in Berlin teilnehmen. Ziel ist es, dass die jungen Nachwuchsgründer ihre Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten trainieren und professionalisieren, aber auch die Idee von Schülerfirmen am eigenen Messestand zu transportieren.

IHK-Stiftung unterstützt Nachwuchsgründer

Die Gründungsidee der Neuruppiner Schülerfirma "PuschKeram" hat die Stiftungsgremien überzeugt. Hier lernen Schülerinnen und Schüler nicht nur die Grundzüge der Unternehmensführung kennen, sie trainieren ebenfalls ihr handwerkliches und künstlerisches Geschick. Die Schülerfirma produziert seit Dezember 2016 Keramikprodukte, welche sie ebenfalls erfolgreich zum Verkauf anbietet. Damit sich aber überhaupt ein Produktionserfolg einstellen konnte, hat die IHK-Stiftung die Finanzierung des Keramikofens übernommen.

Auch die Potsdamer Schülerfirma "Was trägst du?" erhält Unterstützung der IHK-Stiftung, welche die Anschaffung eines Startersets für das Siebdruckverfahren finanziert. Die jungen Gründer beschäftigen sich mit dem Bedrucken und dem Verkauf von Textilien und legen großen Wert auf "Made in Germany".

MS Office-Training an der Voltaire Gesamtschule

Um sich auf die Anforderungen in der Berufswelt gezielt vorzubereiten, erlernen Schülerinnen und Schüler der Voltaire Gesamtschule in Potsdam die Nutzung von Textverarbeitungs- und Präsentationssoftware kennen. Für das Schuljahr 2017/2018 wird es für den gesamten siebten Jahrgang erstmalig eine tiefgründige Vermittlung durch einen professionellen Dozenten aus der Wirtschaft geben. Das erlernte Wissen trainieren die Schülerinnen und Schüler weiterhin bei anstehenden Facharbeiten, Vorträgen und Seminarkursarbeiten.